Die Geschichte die dahinter steckt!

Altholzküche aus dem Abfall einer Kernsanierung.

Wer konnte schon ahnen was sich daraus entwickelt, dass wir schon kurze Zeit später zum Pionier und Spezialisten der Altholzverarbeitung werden würden.

Unser erster Auftrag zum Bau einer Aktholzküche, ich weiß noch als ich dahin kam, auf der Baustelle akkurat sortierte Reste vom Abriss, Sandsteine, Stahlteile und ein Berg Altholz.  Ganz schön abgedreht so mein erster Gedanke, daraus soll ich eine Küche bauen? Doch wie immer wuchs mein Interesse sehr schnell, wenn es um ungewöhnliche Anfragen geht.

Eine Scheune wird zur Altholzküche

Aus dem Abrissholz wurde diese Pfister Altholzküche. 

Es ist viele Jahre her, so die Kundin aber Sie wird es nie vergessen, den Band im Kuhstall. Sie zeigt dabei auf ein schwarzes Brett mit vielen Löchern die stark ausgerieben sind. Die Flammen schlugen hoch übers Dach. Sie war noch klein, die Erwachsenen versuchten die Tiere zu retten, die waren angebunden an eben diesem Brett mit den vielen Löchern. Eine hat es nicht mehr geschafft.  Übrig blieb ein abrissreifes Fachwerkgestell inklusive diesem Brett.

Heute erzählt dieses Brett seine Geschichte als Griff der Speisekammertür.

Die Küche fügt sich so harmonisch in den Raum ein als wäre sie schon immer hier gewesen. Die Lust auf mehr war geweckt. 

Begeistert von der Idee bauten wir eine Altholzküche für unsere Ausstellung. Sie bekam den klangvollen und passenden Namen "wild horses"
Die Präsentation unserer Altholzküche auf der internationalen Möbelmesse in Köln kurze Zeit später schlug Wellen. Viele Beiträge in Presse, Rundfunk und Fachzeitschriften machten uns bekannt und transportierten diese Idee. Der SWR drehte einen Film in unserer Werkstatt, der deutschlandweit über viele Sender wiederholt ausgestrahlt wurde. Das macht uns stolz und glücklich, denn: Wir haben Lust darauf aus Altholz Küchen zu bauen und für uns ist Upcycling mehr als die Wiederverwendung alter Materialien. Es ist auch ein liebevoller, achtsamer Umgang mit unseren Ressourcen.“ 

Altholzbalken aus denen wir Traumküchen bauen

Schädlingsfreies Altholz ist für uns eine unabdingbare Voraussetzung genauso wie pestizidfreies und unbehandeltes Altholz!

Das Bild zeigt eine Altholzlieferung von recht guter Qualität, dennoch sind noch viele Kilo Nägel und Altmetall aus den Balken zu entfernen. Danach folgt die Holztrocknung und das damit verbundene abtöten eventueller Schädlinge. Erst dann kommt das Holz zu uns in unsere Werkstatt.

Altholzküchen haben diesen unverwechselbaren authentischen und individuellen Charakter und setzen auch bei der Wiederverwendung, Upcycling ganz neue Maßstäbe.
Nachhaltiger und die Ressourcen schonender kann eine Küche nicht gebaut werden. Dabei sind Altholzküchen immer Unikate.

Die Ökobilanz von wiederverwertetem Altholz ist hervorragend auch deshalb ist Altholz ein sehr wertvoller Werkstoff. 

 

 

 

Wie verarbeiten wir Altholz?

Wir mussten lernen wie Werkzeug verschleißend der Umgang mit Altholz ist und dass es wirklich wichtig ist jedes Metallteil vor der Verarbeitung zu entfernen. Fehler werden mit teuren Sägeblätter oder Hobelmesser bezahlt. Unsere Trockenkammer haben wir umbauen lassen, mit einem Nachheizgerät, so ist garantiert in jedem Stück Altholz eine Kerntemperatur von 60 Grad über mindestens 24 Stunden zu erreichen. Diese Temperatur wiederum garantiert dass kein Schädling  in den Altholzbalken überlebt.  

Großzügiger Vorratsbereich mit runden Vorratsschränken aus Altholz

Altholzküchen die Königinnen unter den Vollholzküchen

Altholz gewinnt an Brillanz und Farbe durch die Jahrhunderte lange Alterung. Die starken Spuren der vorherigen Verwendung Charakter.
Jedes Teil, jeder Riss, jeder Nagel, jedes Brand- oder Wurmloch erzählt seine Geschichte genauso wie die Abnutzung durch Wind, Regen, Sonne. Dabei kann die Herkunft  kaum unterschiedlicher sein. Ob altes Fachwerk, alte Fußböden, Wand- und Deckenverschalungen, Kirchen, altes Bauholz, Brücken, Gartenzäune oder alte Weinfässer.........Große Kücheninsel aus Altholz im Werkbankdesign

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir verarbeiten auch Ihr Altholz.

Der Altholzmarkt ist sehr komplex. Nach wie vor wird der Großteil der anfallenden Altholzmenge verbrannt und nicht der Wiederverwendung zugefügt. Von der Industrie kaum wirtschaftlich verwertbar, bis auf die Beimengung bei der Spanplattenindustrie bleibt die Verwendung von Altholz im Möbelbau wohl noch lange in fester Hand kleiner und mittlerer Schreinereien.
Als Wandverkleidung zeigen die Altholzanschnitte besonders markant ihre Gebrauchsspuren

Wir bekommen viele Angebote über Altholz aus allen möglichen Bereichen. Natürlich empfinden wir das Angebote mit exotischer, vorhergehender Nutzung reizvoll.
Wichtig beim Kauf von Altholz ist uns die Herkunft der vorherige Verwendungszweck und in aller Regel kaufen wir nichts ungesehen.


Immer wieder werden wir auch gefragt ob wir zugestelltes Altholz verarbeiten also Holz das der Kunde liefert.  

Ja wir verarbeiten auch Ihr Altholz.
Die emotionale Verbindung für Sie zu dem fertigen Altholzmöbel oder der Altholzküche wird noch größer sein und vielleicht hören auch Sie dann öfter mal die Geschichten die das Altholz gerne und oft erzählt.

 Altholzwandverkleidungen auf Maß gefertigt finden Sie auch in unserem Shop

 

 

Wir bauen Ihre ganz persönliche Altholzküche mit Geschichte. 

 

 

Teilen Sie diese Seite ⇒